Text Size

3D TV ohne Brille. Wann kommt das?

Das ist eine Frage, die sich viele Menschen stellen.

Die 3D Technik und 3D Filme haben schon Einzug in die Wohnzimmer gehalten. Vor allem zu Weihnachten stehen einige 3D TV Geräte unter dem Weihnachtsbaum. Doch das größte Hindernis für die meisten Interessierten ist, dass eine umständlichen und nicht gerade gut aussehende Shutterbrille getragen werden muss, um den 3D Effekt erleben zu können. Meist sind nicht genügend Brillen vorhanden, damit jeder Anwesende mitschauen kann.

Somit wird der Ruf nach der 3D Technik ohne Shutterbrille laut. Doch wie weit ist die Technik hier? Bereits im Frühjahr auf den großen Technik-Messen wie der CeBit präsentierten die ersten Anbieter 3D Fernseher, die ohne Brille den 3D Effekt hervorriefen. Doch war die Technik noch nicht so ausgereift, dass man den 3D Effekt mit dem mit Brille vergleichen könnte.

"Integral Imaging System" ist das neue Verfahren bzw. Technik, die das ermöglicht. Von einem normalen 2-dimensionalen Bild werden durch einen speziellen Algorithmus verschiedene Perspektiven erstellt.
Durch geschicktes Ausstrahlen der Bilder wird das stereoskopische Sehen ermöglicht. Auch der Kopf kann beliebig bewegt werden, wenn ein 3D Film angesehen wird. Die perspektivischen Bilder werden im Hirn zusammengesetzt.

Toshiba hat bereits zwei Geräte im Dezember 2010 auf den Markt gebracht, allerdings sind die 3D Bildschirme noch zu klein, um wirklich großflächige Filme richtig genießen zu können.

Es dauert also noch etwas - laut Toshiba - bis die ersten großflächigen 3D TV ohne Brille zu kaufen gibt.

Vermutlich wird es im Laufe des nächsten Jahres soweit sein. Dann eben nächtes Weihnachten :)